„Dass wir heute im Frieden und Sicherheit in Europa zusammenleben, ist keine Selbstverständlichkeit. Die Völker Europas haben sich über Jahrhunderte bekriegt, obwohl ein kultureller Austausch und vielfältige Handelsbeziehungen das Leben der Menschen prägten. Die Aufgabe der Europäischen Union ist auch diese unfassbaren Zerstörungen und Leid zu verhindern“, so begrüßte die Ministerin die interessieren Gäste auf dem Stammtisch „Europa vor der Wahl“ am 8. Mai der CDU Altenstadt und CDU Florstadt. Gastrednerin Lucia Puttrich ist die Hessische Ministerin für Bundes- und Europaangelegenheiten. „Während der Europawahl bin ich sehr gefragt“, scherzt sie.

Die Verbände freuten sich über die gute Teilnahme und das hohe Interesse der Bürger.

„Ein friedvolles Miteinander ist der Grundstein für ein geeintes Europa“, betont Puttrich. „Deshalb ist es alles andere als unwichtig, wer uns dort vertritt und wer für uns dort verhandelt, denn Diplomatie ist nicht nur laut sprechen.“

Die Anwesenden hatten die Möglichkeit genutzt, sich ihre Fragen von der Europameisterin beantworten zu lassen. Von besonderem Interesse war, welchen Einfluss die Europäische Union auf die Region hat. Das konnte die Europaministerin schnell beantworten. „Es werden viele örtliche Projekte durch EU-Zuschüsse gefördert. Ein Beispiel ist die Sanierung des Gradierwerks im Kurbad Bad Salzhausen. Viele halten die Europawahlen am 26. Mai 2019 für nicht so wichtig. Dabei ist der Einfluss der EU an vielen Stellen in unserem Alltag zu finden.“

In den vergangenen Jahren seien durch die Finanz- und Wirtschaftskrise, den Brexit sowie die Flüchtlingskrise Risse innerhalb der Europäischen Union aufgebrochen und hätten große Unsicherheiten sowie Unstimmigkeiten sichtbar werden lassen. Europa sei ein Bürgerprojekt und lebe von der Idee eines geeinten Kontinents in Frieden und Freiheit. „Neben Wirtschaft und Politik sind wir Bürgerinnen und Bürger gefordert, Europas Zukunft mitzugestalten“, schließt Puttrich ab.

Auch Johannes Fertig, Vorsitzender des Verbandes Europa-Union Wetterau war als Gast geladen. Motiviert stellte er die Arbeit des Verbands vor und betonte die Relevanz der Europäischen Union.

« Dr. Peter Tauber zu Gast beim Neujahresempfang 2019!